KOMM-AN

KOMM-AN richtet sich an neuzugewanderte Frauen, die Unterstützung bei der sozialen und gesellschaftlichen Integration suchen oder sich darüber hinaus in Form von Ehrenamt aktiv am sozialen und gesellschaftlichen Leben beteiligen wollen.

In abwechslungsreichen Angeboten wie dem „Tee-Geflüster“, der Näh- bzw. Kreativwerkstatt oder bei Exkursionen wird das Zusammenkommen, die Orientierung und Integration der Frauen gefördert. Neben niederschwelliger Sprachförderung wird Alltagswissen zu vielfältigen Themen wie Bildung, Gesundheit oder Mobilität aufgegriffen und erweitert. Auch ein Fahrradtraining steht im Sommer auf dem Programm! Einmal im Monat werden Exkursionen zu soziokulturellen Einrichtung der Stadt Dorsten unternommen. Die dabei ehrenamtlich tätigen Akteur*innen erhalten ergänzend systematische Unterstützung durch Workshops.

Das Projekt hat im März 2022 begonnen, läuft bis Jahresende und ist für die teilnehmenden Frauen kostenlos. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Gefördert wird die Maßnahme durch das Kommunale Integrationszentrum Kreis Recklinghausen im Rahmen von „KOMM-AN NRW“ aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW).

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Blume

Projektleiterin

Ute Blume - Projektleiterin

Flyer

Flyer herunterladen